Zion - Emerald Pools

Im Anschluss an die Wanderung in den Narrows sind wir mit dem Shuttle-Bus zur Haltestelle The Grotto gefahren. Auf der anderen Seite der Straße startet der Kayenta Trail, der parallel zum Fluss hin zu den Emerald Pools führt. Zunächst muss man einige Höhenmeter (46m) zurücklegen. Dann verläuft der Weg entlang des Hangs mit tollem Ausblick ins Tal.

Nach ca. 45 min Wanderung zweigt sich der Weg. Links geht es zum Lower Emerald Pool. Rechts zum Upper Emerald Pool. Wir nahmen den rechten Weg und standen direkt mal einem Rehkitz und seiner Mama gegenüber. Die beiden ließen sich seelenruhig ablichten und suchten dann das Weite.

Der steinige und sandige Pfad windet sich noch weiter nach oben vorbei an einem eher unspektakulären Middle Pool hinauf zum Upper Emerald Pool. Der Name lässt mehr vermuten als es ist. Eigentlich sind die Emerald Pools nur kleine Tümpel und an sich nicht weiter sehenswert. Diese Wanderung bietet aber ganz nette Ausblicke ins Tal und hinauf zu den steilen Berghängen. Im Vergleich zu den anderen Wanderungen, die wir gemacht haben, fanden wir diese Route aber eher langweilig.

Der Rückweg führt erst auf dem gleichen Weg zurück und zweigt dann irgendwann rechts ab zum Lower Emerald Pool. Hier tröpfeln zwei kleine Wasserfälle in einen Teich. Im Frühjahr nach der Schneeschmelze ist das bestimmt sehenswerter als bei uns im Herbst.

Von den Lower Emerald Pools kann man einen asphaltierten relativ kurzen Pfad hinunter zur Zion Lodge nehmen.

Insgesamt haben wir für die Tour vom Grotto zu den Upper Emerald Pools und weiter zur Zion Lodge 2 Stunden gebraucht. Die Tour ist nur mittelmäßig anstrengend. Als kleine Ergänzung zu der Wanderung in den Narrows war diese Route ok, aber wenn man nur einen Tag Zeit im Zion hat würde ich eher eine andere Route empfehlen.

Back to Top